RechtlocationArbeitsrecht

Noch Fragen? Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf:

Marl
   02365 42475

Dorsten
   02362 9961567


Anfahrt

Arbeitsrecht & Fachanwalt

Die Kündigung des Arbeitsvertrags führt zur Kündigungsschutzklage, Abfindungsvergleich, sowie zu Streit um Lohn und Gehalt.

Wir helfen Arbeitnehmern bei Problemen mit dem Arbeitgeber!

Liebe Arbeitnehmer,

liebe Kaufleute und Schreibtischtäter,

liebe Handwerker und Malocher,

eine Anrede, die allen Personen, die von einem Arbeitsrechtsstreit betroffen sein können, gerecht wird, würde die Seite sprengen. Aber wir denken, Sie haben verstanden, worum es uns geht: Jede Arbeit ist wichtig! Ihre genauso wie unsere.

Da Ihr Arbeitgeber von Ihrer Arbeit profitiert, werden Sie bezahlt. Also im besten Falle. Und wenn nicht? Dann formulieren wir eine hübsche Lohn- oder Gehaltsklage für Sie. Für die Einreichung beim Arbeitsgericht sind eventuell Ausschlussfristen zu beachten, so dass Sie uns sofort kontaktieren sollten, wenn Ihr Lohn, bzw. Ihr Gehalt ausbleibt oder nur zum Teil gezahlt wird. Zu Lohn und Gehalt gehören natürlich auch Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld, sowie Prämien und Provisionen usw.

Sollte Ihr Arbeitgeber Ihnen sogar den Hahn ganz abdrehen, sprich Ihnen kündigen, heißt unsere Antwort Kündigungsschutzklage. Diese ist regelmäßig innerhalb einer Frist von drei Wochen nach dem Sie die Kündigung erhalten haben, beim Arbeitsggericht einzureichen. Sie sollten daher sofort einen Termin mit uns vereinbaren, sobald Sie eine Kündigung erhalten.

Bereits gegen eine Abmahnung können Sie gerichtlich vorgehen und deren Rücknahme vom Arbeitgeber verlangen. Das ist wichtig im Hinblick auf die Abwehr einer späteren Kündigung.

Bitte beachten Sie, dass Schwangere, Auszubildende und Schwerbehinderte einem besonderen Kündigungsschutz unterliegen, weswegen deren Kündigung oft unwirksam ist. Übrigens: Unsere Kanzlei ist komplett barrierefrei, behinderten- und rollstuhlgerecht.

Sie merken schon, uns ist die Sicherung Ihres Lebensstandards durch den Erhalt Ihres Arbeitsplatzes, und damit Erhalt Ihres Einkommens, sehr wichtig. Wir haben uns daher auf den Kündigungsschutz und alle hiermit verbundenen Rechtsprobleme spezialisiert. Wenn also in Folge einer Kündigung zum Beispiel Ihr Zeugnis oder Ihre Arbeitspapiere erstritten werden müsen, kümmern wir uns natürlich auch hierum für Sie.

Haben Sie Fragen? Dann profitieren Sie doch einfach von unserem guten Ruf. Unsere Telefonnummern finden Sie oben links. Oder senden Sie uns eine Mail, wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. Versprochen!

 

Mit herzlichen Grüßen

Ulrike Ludolf

Fachanwältin für Arbeitsrecht

sowie Sabine Hermann und Kerstin Stepling

Rechtsanwältinnen mit Schwerpunkt im Arbeitsrecht

Ihre Rechtsanwälte in Marl und Dorsten

 

Schmerzensgeld bei Mobbing am Arbeitsplatz

Opfer von Mobbing am Arbeitsplatz haben Anspruch auf Schmerzensgeld.

Da wir sowohl im Verkehrsrecht, als auch im Arzthaftungsrecht regelmäßig mit der Durchsetzung von angemesenen, möglichst hohen Schmerzensgeldern befasst sind, vertreten wir Sie natürlich auch, wenn Sie Schmerzensgeld gegen Ihren Arbeitgeber durchsetzen wollen.

Mehr darüber

Arbeitsrecht: Kündigungen führen oft zu weiteren Problemen
Mindmap zum Arbeitsrecht
Schnell, schnell zur Arbeit - bis die Kündigung ins Haus flattert
Ohne Moos nix los: Wenn die Kündigung ins Haus flattert, ist Ihre Existenz bedroht. Für eine Kündigungsschutzklage gilt eine kurze Frist. Wenn der Arbeitsplatz nicht gerettet werden kann, sollte zumindest eine ordentliche Abfindung drin sein. Bei allen Problemen rund um Ihren Arbeitsplatz, helfen wir Ihnen gerne.

Ihnen wurde gekündigt?

Wir reichen für Sie fristgerecht eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht ein!

Als Arbeitnehmer haben Sie mit Ihrem Arbeitgeber einen ganz einfachen Vertrag: Sie arbeiten, er zahlt! Davon kommt er nicht ohne Weiteres los. Das wäre auch schlimm. Denn Sie müssen ja weiterhin die Miete oder die Raten für`s Haus bezahlen. Und das Echo im Kühlschrank macht auch nicht satt. Eine Kündigung ist daher existenzbedrohlich (ganz ähnlich wie Probleme im Familienrecht). Das Arbeitsrecht, insbesondere das Kündigungsschutzrecht liegt uns daher besonders am Herzen. Es handelt sich um ein für Sie wichtiges, existenzielles Rechtsgebiet.

Eine Kündigung auf die leichte Schulter nehmen und auf einen neuen Job zu hoffen, wäre fahrlässig. Zumindest sollte im Falle einer fristlosen Kündigung eine Umwandlung in eine ordentliche Kündigung erreicht werden. Zum einen gibt es dann innerhalb der Kündigungsfrist weiterhin Lohn und Gehalt. Außerdem macht sich eine ordentliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses im Zeugnis besser. Auch gibt es dann keine Probleme beim Arbeitslosengeld.

Als Fachanwältin für Arbeitsrecht, die von zwei Anwältinnen unterstützt wird, die ebenfalls in der arbeitsrechtlichen Vertretung von Arbeitnehmern spezialisiert sind, helfe ich Ihnen, Ihre Ansprüche gegen Ihren Arbeitgeber durchzusetzen!

Zu den Problemfeldern, mit denen Sie im Arbeitsrecht konfrontiert sein können sind:

Kündigung und Kündigungsschutz,

Lohn und Gehalt,

Schmerzensgeld wegen Mobbing,

Überstunden,

Urlaub und Urlaubsgeld,

Weihnachtsgeld,

Prämien und Provisionen,

Lohnfortzahlung bei Krankheit,

Krankengeld,

Mutterschutz und Elternzeit,

Freistellung von der Arbeit,

Zeugnis und Arbeitsbescheinigung.

 

Egal worum es geht: Wir stehen Ihnen zur Seite! Rufen Sie uns an, die Telefonnummer steht oben links. Oder senden Sie uns eine Mail. Wir werden und unverzüglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Versprochen!

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Ulrike Ludolf

Fachanwältin für Arbeitsrecht

 
mrl-sahe 2019-01-20 wid-6 drtm-bns 2019-01-20